6. Juni, Pflanzenwanderung auf dem Energieweg

Liebe Freunde
Wir halten eine botanische Nachschau am 1. Mostviertler Energieweg. Wir sind ein Leben lang von Pflanzen umgeben und trotzdem bemerken wir sie kaum. Allein auf der kurzen Strecke des Energieweges kann man einige hundert verschiedene Pflanzenarten finden. Einige davon werden wir uns am Samstag, 6. Juni, genauer ansehen, ihre Geschichte, ihre Nutzbarkeit und ihren Zeigewert besprechen und einige sogar verkosten können.

Begleitet werden wir dabei von dem Naturvermittler Georg Schramayr (http://www.dirndlwiki.at/index.php?title=Schramayr,_G.)

Treffpunkt: Parkplatz Gh Groissmeier
Beginn 9 Uhr 30, Dauer ungewiss, da wir einen Top Experten bei uns haben, der jede Minute wert ist. Mittagessen halt etwas später 😉
Energieausgleich € 10 p. P

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

Predigtstuhl, Ausflug am 18. August 2019

Ein wunderschöner Ausflug! Nach der Besichtigung und dem Erspüren der fantasievollen Beschreibung der Skorpions-Steine ein ungeplanter aber toller Zwischenstopp im Heimatmuseum von Kautzen. Hochinteressant, hätten aber mehr Zeit gebraucht. Nach dem Mittagessen dann die Wanderung mit Gabi und Harti Wanko auf den Predigtstuhl, vorbei am (nur am Morgen rauchenden) Hexenkessel, und anderen mystischen Formationen. Den Abschluss bildete eine 2-stündige Spezialführung auf der Burg Raabs, mit einigen harmonisierenden Massnahmen für die historischen Räume und interessanten radiästhetischen Besonderheiten.

Mehr über den Predigtstuhl kannst du im Buch von Gabriele lesen „Der Predigtstuhl“ Der mystische Wächter des Waldviertels, Eigenverlag, A-3812 Ellends, spirit-body-soul@aon.at.
Danke an Ernst für die Organsiation der Exkursion, an Gabi und Harti für die einfühlsame Begleitung auf den Predigstuhl und den Burg-Führer und Künstler Karl Michael Liemberger und die Burgbesitzer Familie Pils für den Zugang zu besonderen Räumen der Burg! (Schloss-Info: https://www.bibliothekderprovinz.at/suche/?q=schloss+raabs)

Ausflug zum Untersberg 2018

am 22. und 23. September besuchten wir einige besondere Plätze um den Untersberg. Insgesamt waren wir 20 Teilnehmer von 9 Monaten aufwärts bis 67. Die Stationen waren Fürstenquelle, Karlsohrhöhle, Grasslhöhle, Geister- oder Froasenhöhle, der Veitlbruch, die Illuminatenhöhle und das Nixloch bei Hallthurm auf der deutschen Seite.
Am Sonntag standen die Almbachklamm mit Theresienklause, Irlmaier Quelle und ein weiterer Kraftplatz auf dem Programm.

Ein ganz besonderes Erlebnis
Orbs in der Karlsohr Höhle, sogenannte Energiekugeln. Es gab noch einige andere Aufnahmen, auch in der Geisterhöhle. Was das wrklich ist weiss wohl niemand so genau. Was es aber nicht sein kann: Staub auf frisch gesäuberten Objektiven, Wasser in Höhle ohne Tropfwasser, Staub in einer extrem klaren und sauberen Höhlenluft, und sonstige verzweifelte Erklärungsversuche anderer Art.

79 Karlsohr Höhle

23. September:
Almbachklamm von der Kugelmühle bis zum Sulzer Wasserfall (zwei von uns waren einige Tage zuvor bei herrlichstem Wetter dort)

Irlmaier Quelle, Kraftplätze (Fotos von Hans)

Die Tafeln in Arbeit

Herstellung der Tafeln Leo „erschafft“ die Beschriftungstafeln für die einzelnen Stationen des Energieweges.

Es geht übrigens voran – langsam aber sicher – das Einverständnis aller Beteiligter im Wegebereich scheint gesichert. Im Herbst werden wir den Energieweg noch einmal durchgehen, um Details für die Aufstellung der Tafeln zu klären.

Pyramiden in Bosnien

Einige Mitglieder unserer Stammtischrunde unternahmen vom 18.9. bis 22.9. 2017eine Exkursion zu den Pyramiden in Bosnien im Städtchen Visoko.
Alex Dolphin und Stefanie Balih haben die Reise bestens organisiert und durch ihren persönlichen Kontakt zu Dr. Semir Osmanagich – „Dr. Sam“ – für ein unvergessliches Erlebnis gesorgt.
Hier auf Details einzugehen ist nicht der richtige Ort, vieles kann auf der Webseite der Bosnian Pyramid of the Sun Foundation nachgelesen werden.
Nur so viel: Die erdrückende Fülle von Forschungsergebnissen und die Erfahrungen einer Vielzahl der bisherigen Besucher sprechen eine deutliche Sprache: wir sollten uns langsam an Dinge gewöhnen, die wir jetzt noch für unmöglich halten.
Erlaubt mir einen gewagten persönlichen Eindruck: Es wird uns Vieles „wie Schuppen von den Augen fallen“, wenn wir vielleicht erkennen, dass unsere Märchen mit ihren Zaubern, Erscheinungen, Gestalten, keine Hirngespinste sind, sondern Tatsachenberichte.

(Dr. Sam, Monolith, Höhlensystem, Freiwillige bei Ausgrabungen, die Sonnenpyramide, freigelegte Pyramidenabdeckung (Betonplatten))

Erste Tafel Prototyp

Das ist die erste Tafel, die wir für die Standorte der Stationen gefertigt haben. Die Masse orientieren sich soweit wie möglich am Verhältnis des Goldenen Schnitts.

IMG_20170520_173014156.jpg  IMG_20170520_152928404.jpg