Literatur

Empfehlenswerter Lesestoff zum Thema Radiästhesie

DOKUMENTATION ZUM WISSENSCHAFTLICHEN NACHWEIS DER RADIÄSTHESIE (RUTENGEHEN)
Mag. Claudia MILLWISCH, allgemein beeidete und gerichtlich zertifizierte Sachverständige für Rutengehen http://www.rutengehen.co.at
Eine sehr interessante Information kann hier herunter geladen werden:

Wilhelm Junker (Ob.-Stud.-Rat Dipl.-Ing.)  aus seiner Tätigkeit als Vortragender beim Institut „Heureka “ in Haag (Info über Wilhelm findest du HIER):
Radi-Teil1 und Radi-Teil2 sind Beschreibungen über die Handhabung von Radiästhetischen Instrumenten und interessante weitere Informationen über das Muten.
Für einen Anfänger ist die Fülle der Informationen wahrscheinlich zu schwere Kost. Aber besonders zu empfehlen ist Pkt. 7 in Teil 1 (und alle folgenden), „Start der radiästhetischen Tätigkeit“, mit den richtigen Fragenstellungen. Besonder wichtig erscheinen mir die Erlaubnis-Fragen 1. bis 3., die mit der häufig in der Literatur zu findenden dritten Frage: „Soll ich“ aufräumt, die eine Frage nach einer Meinung ist. In ihrem Buch Die Kunst der Radiästhesie erklärt Elizabeth Brown sehr überzeugend, warum diese Frage zu meiden ist. Die Übersetzung folgt noch …:

* However see „Dowsing - The Ultimate Guide for the 21st Century“ Elizabeth Brown
„You may have noticed in the examples that the phrase ‘Is it in my best interests...?'
has repeatedly been used. This is as opposed to the phrase ‘Should I. ..?’ Why? The
information field is objective, not subjective.
Using the question ‘Should I?’ suggests that you require an opinion, not facts or truth.
Should I? In whose opinion? For what reason? For what end? Whose opinion are
you asking? It might appear a little harsh, but the universe doesn’t have any opinions
about the choices you make. It doesn’t have any judgement about what you do —
only that you have the free will to do it.
In our existence on this planet, free will is not only paramount, it is also our greatest
gift. If you want an opinion, ask your mother, father, partner or friend — not the
universe. If you want accurate facts and the highest level of truth, banish ‘Should I?’
from your vocabulary.“

Radiästhesie – ein Weg zum Licht? Jörg Purner, Prof. Dr. DI. Aus meiner Sicht ist das Buch ein Muss für jeden ernsthaften Interessenten an Radiästhesie, der erfahren will, wie ein gestandener Wissenschaftler den Spagat zwischen „… was man nicht messen kann gibts nicht“ und Spiritualität schafft.

Handbuch der Radiästhesie  Hartmut Lüdeling
Ein wertvolles und umfassendes „Lexikon“ über fast alle Begriffe mit allgemein verständlichen Erklärungen von Begriffen.

Dowsing: The Ultimate Guide for the 21st Century
und
Die Kunst der Radiästhesie: Erdstrahlungen, Elektrosmog & Wasseradern aufspüren und harmonisieren Elizabeth Brown
Ich kenne nur die englische Version, aber der zweite Titel dürfte weitgehend ähnlichen Inhalt haben.
Elizabeth Brown ist Britin und seit 20 Jahren Rutengängerin und weltweit bekannt. Ihr Arbeitsgebiet ist „Causative Diagnosis“ was soviel bedeutet wie Herausfinden der Gründe von Belastungen (psychisch, gesundheitlich, die Lebensführung betreffend) durch Radiästhesie, mit enormer Erfolgsrate. Sie hält Seminare, Workshops und hält Vorträge auf Konferenzen.
Die Fülle der dargestellten vorwiegend wissenschaftlichen Belege für das Funktionieren des Rutengehens sind wahrscheinlich auch für hartnäckige Kritiker kaum zu widerlegen.   Ausserdem gibt sie eine ganz moderne, simple aber wirksame Anleitung für die Anwendung von Winkelruten.
Eine Reihung von empfehlenswerter Literatur ist immer problematisch – aber dieses Buch ist das zweite „Muß“ neben Jörg Purner – bis ich ein noch ein „Muß“ entdecke …