Die einzelnen Stationen

Folge dem Plan, auf dem die einzelnen Plätze nummeriert sind.
Den Plan kannst du als pdf ausdrucken und zur Orientierung mitnehmen.

Bitte hier herunterladen (ca. 1MB)   1. Mostviertler Energieweg Plan

Bitte denk daran:
Du befindest dich auf Grundstücken, die verschiedenen Besitzern gehören, die uns die Erlaubnis (noch offene Berechtigungen sind in Klärung) erteilt haben, diesen Energieweg anzulegen. Bitte verhalte dich leise, nimm deinen Müll mit und bleib auf den markierten Wegen.
Störe andere Besucher nicht, die an einer Station gerade Pendeln oder andere radiästhetische Untersuchungen durchführen. Und bitte behandle die aufwendig und liebevoll gestalteten Stationstafeln sorgsam.
Da der Weg auch durch einen Wald führt, verletze keine Bäume und Sträucher. Auch die Wiesen sollen zu bestimmten Jahreszeiten nicht wild durchquert werden, ausser auf den markierten Pfaden.
Die auf dem Plan dargestellte Route kann sich unter Umständen 
 geringfügig ändern.
Die Hinweistafeln und Pfeile haben jedenfalls Vorrang bei der Orientierung.

Warntafel EW

Bitte unterlaß bei Schlechtwetter, Gewitter- oder Sturmgefahr die Begehung wegen
 Gefahr von Blitzschlag, umstürzender Bäume, herabfallender Äste und rutschiger Wegabschnitte!
Die Wegeerhalter und Grundstücksbesitzer übernehmen keinerlei Haftung bei Missachtung der Gefahrenhinweise!

Vielen Dank!

Wie lange brauchst du für den Weg?
Der gesamte Weg ist ca. 2 km lang. Die reine Gehzeit mit dem Lesen der Tafeln auf den einzelnen Stationen beträgt entspannte 1,5 Stunden. Wer die Plätze untersuchen will, braucht natürlich entsprechend länger.

Wann ist der Energieweg zugänglich?
NUR in der Zeit von April bis Oktober zwischen 2 Stunden NACH Sonnenaufgang bis 2 Stunden VOR Sonnenuntergang. Siehe auch Hinweise.

Der Wald ist Rückzugsort für viele Wildtiere,
bitte verhalte dich danach und nimm Rücksicht!

Warnung!
Das klingt vielleicht etwas übertrieben. Aber „strahlenfühlige“ Menschen können durchaus unangenehme Empfindungen an bestimmten Plätzen haben. In diesem Fall solltest du dich an solchen Plätzen nur kurze Zeit aufhalten.

Bezeichnungen auf den Stationstafeln:
Vielleicht fällt dir auf, dass es für die einzelenen Stationen teilweise verschiedene Bezeichnungen gibt. Damit wollen wir der begrifflichen Vielfalt etwas näher kommen. Zum Beispiel: Feenplatz BE auf der Holztafel und in der Bescheibung: Feenplatz Boviswerte. BE (Bovis Einheiten) und Bovis Werte sind gleichbedeutend.
Wie viele solcher Doppelbegriffe fallen dir auf?