Begriffe erklärt

„Es ist das Wichtigste, dass die Bedeutung der Worte festgelegt werde“.
K´ung Tsch´iu (551 bis 479 v. Chr.) Chinesischer Philosoph, als Konfuzius bekannter Sittenlehrer.

Der Pendel
Eine wichtige Erklärung vorweg: es heisst DER Pendel, wenn es um das radiästhetische Instrument Pendel geht. Selbst in der einschlägigen Literatur findet man fälschlicher weise oft „DAS Pendel“. Also wundere dich nicht, wenn DER Pendel erwähnt wird.

Strahlen, Erdstrahlen
Eine sehr unglückliche Bezeichnung der spürbaren Wirkungen im Bereich der Radiästhesie. Aber es gibt auch keine richtige Benennung, Strahlen im aktuellen wissenschaftlichen Sinne sind es wahrscheinlich nicht. Wenn man jedoch annimmt, dass eine spürbare Wirkung von irgendwo herkommt, dann kann man das ja als „Strahl“ vom Verursacher (Wasserader z.B.) zum Wünschelrutengeher ansehen. Deshalb bleiben auch wir bei „Strahlen.“

Energie
Definition im physikalischen Sinn: Energie E ist die Arbeitsfähigkeit eines Systems.

Das Wort entstammt dem altgriechischen ἐν en „innen“ und ἔργον ergon „Wirken“. Auf das Wirken wollen wir uns hier beschränken und auf „Energie“, wo es sinnvoll ist, verzichten.

Jede Verwendung des Begriffes ausserhalb der Physik läßt der menschlichen Fantasie so viel Freiraum, dass kaum noch klar ist was wer damit genau meint. Meist wird ein Zustand beschrieben, der Veränderungen verursachen kann. Beispiele dafür sind Menschen voller Energie, solche mit krimineller Energie aber auch Begriffe aus der geistigen Welt, welche sich einer physikalischen (und oft auch sonstiger) Erklärung entziehen.

Der brillante Physiker Richard Feynman meinte provokant: „Es ist wichtig, einzusehen, dass wir in der heutigen Physik nicht wissen, was Energie ist“.

Wer die ultimativen Antworten auf Energiefragen wissen will, findet sie HIER.
Wer es gerne ernsthafter will, sieht HIER nach.

Wenn wir also auf dem „Energieweg“ Energien zu spüren oder wie auch immer zu erkennen glauben, egal ob in der Luft, im Boden, an Felsen und Bäumen oder im und am Wasser, dann können wir den Begriff ein klein wenig besser einordnen.

Vielleicht ist es aber greifbarer, wenn wir  von Schwingungen sprechen. Darunter kann sich vermutlich jeder Mensch etwas vorstellen.

Als Schwingungen oder Oszillationen (lateinisch oscillare ‚schaukeln‘) werden wiederholte zeitliche Schwankungen von Zustandsgrößen eines Systems bezeichnet. 
(https://de.wikipedia.org/wiki/Schwingung)

Angefangen von den mechanischen Schwingungen einer Hängebrücke, über die Schallschwingungen der Luft, wenn wir Geräusche hören und Bässe spüren, oder Lichtschwingungen, die uns verschiedene Farbeindrücke vermitteln. Mit der Zunahme der Schwingungsfrequenz (d.h. wie schnell etwas schwingt) nimmt das Vorstellungsvermögen darüber jedoch ab. Radiowellen, Mikrowellen, die Handy-Wellen (halt,  da spricht man ja schon von Strahlen), Röntgenstrahlen und noch viele mehr, sind schon nicht mehr so leicht fassbar. Fakt ist aber, dass es dabei immer um Schwingungen geht. Auf diese Weise – sehr vereinfacht – verschwindet der Übergang zwischen aktueller Wissenschaft und Grenzwissenschaft, weil es schwer fallen dürfte eine bestimmte Schwingungsfrequenz als Grenze dazwischen festzulegen. Auch ist nur in einfachen Fällen klar, was schwingt – die Brücke oder die Luft – bei Röntgenstrahlen schon weniger und bei extrem hohen Schwingungszahlen geraten wir in den Bereich der Quantenphysik und danach in Bereiche, in denen nicht mehr klar ist, was schwingt.
(Quanten – der nächste sehr bedeutungsvolle aber nichts sagende Modebegriff im Heilwesen, unter dem sich der Normalbürger kaum etwas vorstellen kann und der laienhaft missbraucht wird)
Das Prinzip der Schwingung ist eines der Hermetischen Gesetze. (Das leicht lesbare und grundlegende Werk über Hermetische Philosophie können Sie kostenlos als PDF HIER herunterladen.)

Das ist übrigens ein mögliches Bewertungskriterium für den Wert einer Sache oder Information: Im geistigen Bereich scheint es so zu sein, dass sehr oft die wertvollsten Informationen wenig bis gar nichts kosten. Im Widerspruch zum wirtschaftlichen Umfeld, wo es heißt: „Was nichts kostet ist nichts wert.“ Damit werden die unverschämtesten Preise für Produkte, Beratung und Heilung gerechtfertigt. Das zu beachten ist hilfreich besonders bei Interesse und Kauf von radiästhetischen Instrumenten, Heilsteinen und sonstigen „esoterischen“ Produkten, apropos esoterisch …

Esoterik
Bestimmte religiöse, mystische oder philosophische Riten, Ideen und Gebräuche, die nur für Eingeweihte (geistig) zugänglich sind.

Obwohl Fremdwörterbücher und Wikipedia jedem zugänglich sind, wird dieser Begriff gedankenlos benutzt: esoterisch heißt innerlich, geheim, nur für Eingeweihte verständlich.

Was also in Esoterik – Seiten im Internet oder in der Literatur geboten wird, können wir laut Definition ja ohnehin nur kapieren, wenn wir Eingeweihte sind. Was dort als esoterische Produkte geboten wird, hat kaum etwas mit Esoterik zu tun, oder ist für uns, nur wenn eingeweiht, nutzbar. Das von diesen Esoterikern Veröffentlichte ist also nicht für den uneingeweihten Besucher und Leser bestimmt!?

Die dem „inneren Bereich“ wirklich Zugehörigen, wird man im Internet und auf dem Buchmarkt in der Unmenge der Möchtegern-Esoteriker schwer finden. Es bedarf hier schon einer gewissen „Weihe“, den Weizen von der Spreu unterscheiden zu können. Wir erheben den Weihe-Anspruch zwar nicht, hoffen aber das Wesentliche erkennen zu können.

Der Energieweg hat daher nur insoweit etwas mit Esoterik zu tun, als es natürlich Bereiche gibt, die uns normal Sterblichen nicht oder noch nicht zugänglich sind. Alles, was wir hier bieten an Plätzen und Informationen ist nicht geheim und auch nicht nur „Eingeweihten“ zugänglich.

Physikalisch oder mental? Lecher Antenne oder Pendel?
Wir wollen der Vollständigkeit halber auch die unterschiedlichen Herangehensweisen  in der Radiästhesie erwähnen. Die Geräte, die die Grifflängentechnik benutzen, bzw. Antennen mit exakten Einstellmöglichkeiten vermitteln den Eindruck einer physikalischen Messmöglichkeit und damit eine Wissenschaftlichkeit im herkömmlichen Sinn. Dem gegenüber stehen die Vertreter der reinen „mentalen“ Radiästhesie. Wo die Wahrheit liegt, weiss wahrscheinlich niemand.
In unserer Gruppe arbeiten jedenfalls Mitglieder mit verblüffenden Erfolgen in beiden Bereichen. Wir haben einige Experten, die mit der Lecherantenne arbeiten und andere, die ohne Grifflängen und dergleichen nur mit Pendel und Wünschelrute dieselben Ergebnisse erzielen und alle nutzen beide Zugänge je nach Bedarf.
Was eine Lecherantenne ist findest du z.B. HIER, oder einfach im Internet nach dem Begriff suchen. Zusätzlich kann dir einer unserer Mitglieder die Funktionsweise vorführen, wenn du jemanden von uns auf dem Energieweg treffen solltest.
Nun noch, was heisst mental?
Mental bedeutet hier: emotional · gefühlsmäßig · seelisch · gedanklich · geistig · innerlich · psychisch – also nicht verstandesmässig – jetzt weisst du es genau.
(Quelle: https://www.openthesaurus.de/synonyme/mental)
Eine sehr umfassende Übersicht über die verschiedenen Arbeitsmethoden findest du auch hier: Radi-Teil1, Seite 2ff.

 

Weitere Begriffe werden bei Bedarf ergänzt.